G'schmackiger Gersteleintopf

E ca. 150 gr. Gerste
E 2 - 3 Karotten
W 1 Glas Bio-Bohnen nach Wahl (z.B. Kidneybohnen)

W Salz

W Wasser oder Gemüsebrühe
M 1 Stange Lauch
M 2 Lorbeerblätter

H frische Petersilie zum Bestreuen

F 2 -3 Wacholderbeeren

 

Es ist empfehlenswert, die Gersten bereits in der Früh für ein paar Stunden in Wasser einzuweichen. Bei der Verwendung von getrockneten Bohnen bitte auch die Einweich- und Kochzeit beachten - hier ist oft eine Vorbereitung bereits am Abend notwendig. Vorgekochte Bohnen aus dem Glas können gewaschen und direkt verwendet werden. 

 

Die Gerste nach dem Einweichen in einem feinen Sieb abwaschen und mit frischem Wasser weich kochen. Gemüse putzen, waschen und in feine Stücke schneiden. In einen Topf geben und mit Wasser/Gemüsebrühe bedecken. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazu geben und alles köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist. Kurz vor Ende der Kochzeit die gekochte Gerste sowie die Bohnen dazu geben und abschmecken. Vor dem Servieren den Eintopf mit frischer Petersilie bestreuen. Selbstverständlich kann der Eintopf auch mit hochwertigem Schinken und nach Belieben mit Kartoffeln zubereitet werden. 

 

Gerade in der Erkältungszeit kann dieser tolle Eintopf Gutes tun. Die Gerste sowie auch die Bohnen haben die Fähigkeit, Nässe auszuleiten und somit Ansammlungen durch Husten, Schnupfen & Co entgegen zu wirken. Der Lauch und auch die Gewürze schenken dem Gericht eine angenehme Wärme, die unserem Magen schmeichelt. Bei Verdauungsproblemen sollte mit Bohnen vorsichtig gestartet werden. Langsames und bewusstes Essen in einer angenehmen Atmosphäre sind immer eine Wohltat. Guten Appetit. 

Bleib informiert - Wissenswertes rund um die Themen Gesundheit & Ernährung und Infos zu meinen Veranstaltungen ganz einfach per Newsletter.

 


Als DANKESCHÖN für deine Newsletter-Eintragung schenke ich dir meine Infos
zur Congee-Kur - ganz automatisch & direkt in dein Postfach :-)